Neuigkeiten

29.06.2018, 22:07 Uhr | CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg
Deutsch-amerikanische Wirtschaftsbeziehungen fördern und den baden-württembergischen Digitalisierungsweg gehen
Winfried Mack besucht Innovationcamp BW im Silicon Valley
Der Landtagsausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau reiste vergangene Woche nach Kanada und in die USA. Auf der Tagesordnung standen Besuche baden-württembergischer Unternehmen in British Columbia und Kalifornien, Informationsfahrten zu Stadtentwicklung und Wohnbau in Vancouver und San Francisco sowie ein Abstecher in die Zukunftsschmiede Silicon Valley und das dortige Innovationcamp BW.
„Die dortige Innovationskultur ist überaus faszinierend und vorbildlich. Disziplinübergreifendes Denken, die Vernetzung von Unternehmen und Kreativen, der Mut zum Risiko und die Bereitschaft, auch ein Scheitern in Kauf zu nehmen – von dieser Denkweise können wir einiges lernen“, so Claus Paal MdL rückblickend.

„Allerdings sollten wir nicht blindlings alles nachmachen, sondern unseren eigenen baden-württembergischen Weg gehen. Als Weltmarktführer der Old Economy haben wir in Kombination mit den neuen Möglichkeiten der Digitalisierung ein unglaubliches Zukunftspotential, um das uns die ganze Welt beneidet“, so Claus Paal MdL weiter.

„Als Teil dieses Weges sollten wir selbstverständlich auch immer ein Auge auf die Entwicklungen im Silicon Valley werfen und unseren Unternehmen die Möglichkeit bieten, dort neue Methoden kennenzulernen und sich zu vernetzen. Das Innovationcamp BW Silicon Valley ist daher der richtige Ansatz, Innovationen nach Baden-Württemberg zu transferieren und unsere heimischen Start-Up-Kultur zu befruchten. Die CDU-Landtagsfraktion, die ein German Center in den Koalitionsvertrag eingebracht hat, wird das Projekt daher weiter begleiten und ausbauen,“ erklärte Claus Paal MdL abschließend.
Kommentar schreiben