Neuigkeiten

28.04.2008, 11:14 Uhr
Thomas Wagenblast beim Deutschlandrat der Jungen Union
Der Deutschlandrat der Jungen Union tagte Anfang April in Würzburg. Zur Delegation der Jungen Union Baden-Württemberg gehörte auch der Aalener CDU-Stadtrat und JU-Deutschlandrat Thomas Wagenblast. Die Delegierten diskutierten in der unterfränkischen Hauptstadt dabei Positionen der Jungen Union zur Großen Koalition in Berlin. Hauptthema war jedoch die Rundfunklandschaft in Deutschland.
Die Junge Union forderte dabei eine stärkere Festlegung der Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks um Wettbewerbsverzerrungen mit den privaten Rundfunkanbietern möglichst zu vermeiden und den Bestand und die Qualität des dualen Rundfunksystems zu sichern.

(Bild von links nach rechts): Emanuel Ionescu, JU-Deutschlandrat aus Konstanz; Thomas Wagenblast JU-Deutschlandrat von der JU-Ostalb; Nina Bender, stellvertretende JU-Bundesvorsitzende; Dorothee Bär MdB, stellvertretende Vorsitzende der Jungen Gruppe in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Ingo Sombrutzki, stv. JU-Deutschlandrat aus Schorndorf.