Neuigkeiten

09.02.2018, 18:00 Uhr | CDU-Stadtverband Aalen
Hauptversammlung des CDU-Stadtverbands Aalen: Thomas Wagenblast im Amt bestätigt
Bei der Jahreshauptversammlung des CDU Stadtverbands Aalen im TSG-Sporttreff wurde Thomas Wagenblast als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. In seinem Rechenschaftsbericht blickte er auf die vergangenen Veranstaltungen und Aktivitäten zurück. Dabei fanden mit dem Landtagswahlkampf 2016, bei welchem u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel in Aalen sprach und dem Bundestagswahlkampf 2017 zwei wichtige Ereignisse statt. Auch veranstaltete der Stadtverband in den vergangenen zwei Jahren zahlreiche andere Veranstaltungen wie Betriebsbesichtigungen, Quartiersbesuche und den traditionellen politischen Aschermittwoch in Aalen.
Weiter berichtete Wagenblast von der aktuellen Kommunalpolitik: So sei die Bäderkonzeption mit einer hervorragenden Lösung für ein Kombibad im Hirschbach abgeschlossen worden. Auch beim Stadtoval sind große Fortschritte zu erkennen. In Sachen Kinderbetreuung hat die CDU im Gemeinderat in den vergangenen Jahren und Monaten alle Initiativen unterstützt und eigene unternommen, um diese zu verbessern. Wagenblast betonte, wie wichtig es ist, Wohnungsangebote zu schaffen und Bauland für jedes Bedürfnis auszuweisen: „Wir haben mehrere Hundert Leute auf Wartelisten, die gerne in Aalen Heimat finden wollen. Deshalb brauchen wir neues Bauland um alle Wohnbedürfnisse zu decken“, so Wagenblast. Ein weiterer Erfolg war die CDU-Forderung nach einer Aufwertung des Aalbäumles als Ausflugsziel, der die Stadt nun mit über 180.000 Euro nachkomme.

Anschließend stimmte Wagenblast auf die Kommunalwahlen im nächsten Jahr ein. Hier gehe es darum, möglichst breit aufgestellt zu sein und den Wahlkampf gut und vorausschauend zu planen. Dabei kommen der CDU Aalen mit über 450 Mitgliedern einer der größten Verbände im Ostalbkreis – eine besondere Bedeutung zu: „Wir haben die CDU als verlässliche, konstruktive und kreative Fraktion und Partei positioniert. Ich glaube, dass das das Beste ist, um beim Wähler zu punkten. Wir unterstützen die Stadtspitze, lassen ihr aber nicht alles durchgehen“, so Wagenblast. Zum derzeit omnipräsenten Thema der Stadtwerke Aalen blieb Wagenblast bei der bereits öffentlich bekannten Linie der CDU und bedauerte die öffentliche Auseinandersetzung, die dem Unternehmen und dem Ruf der Stadt schade.

Landtagsabgeordneter Winfried Mack berichtete in seinem Grußwort mit dem Schwerpunkt Landepolitik von der Stärkung der Hochschule Aalen durch das Land. Auch wurden wichtige Themen wie Migration, innere Sicherheit und Verkehr angesprochen. Beim Thema Bildung hob er hervor, dass nur aufgrund der Initiative der CDU wieder die Realschulen gestärkt wurden, was unmittelbare positive Auswirkungen auf den hiesigen Mittelstand und die duale Ausbildung habe.

Baubürgermeister Wolfgang Steidle vertiefte in seinem abschließenden Grußwort die aktuelle kommunalpolitische Agenda und bedankte sich für die konstruktive Zusammenarbeit der Stadtverwaltung mit der Aalener CDU-Gemeinderatsfraktion.

Bei der von Kreisrat Dr. Eberhard Schwerdtner geleiteten Hauptversammlung wurden weiter gewählt: als Stellvertreter Josef Fuchs, Hartmut Schlipf und Anton Funk. Schatzmeister ist Prof. Dr. Holger Wengert, Pressesprecher Felix Schneider sowie Sarah Schmid als Schriftführerin. Komplementiert wird der Vorstand durch neun Beisitzer: Armin Abele, Herbert Jo Brenner, Maximilian Brenner, Julian Hutschenreuther, Franz-Xaver Ladenburger, Prof. Dr. Annette Limberger, Manfred Traub, Margit Schmid und Tomas Sturm. Das langjährige Vorstandsmitglied und Gemeinderat Günter Höschle stand nicht wieder zur Wahl und wurde im Anschluss gebührend aus dem Vorstand verabschiedet.
Kommentar schreiben

Suche

Landesverband Baden Württemberg