Neuigkeiten

21.09.2015, 14:00 Uhr
Roderich Kiesewetter neuer Vorsitzender der CDU Ostalb
Kreisparteitag wählt Kiesewetter als Nachfolger von Norbert Barthle MdB
Einstimmig ist der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Aalen-Heidenheim, Roderich Kiesewetter, am Samstag, 19.09.2015, in Weiler in den Bergen zum neuen CDU-Kreisvorsitzenden gewählt worden. Kiesewetter tritt die Nachfolge von Norbert Barthle an, dem CDU-Abgeordneten des Wahlkreises Backnang-Schwäbisch Gmünd.
Roderich Kiesewetter MdB ist neuer Kreisvorsitzender der CDU Ostalb.
Der Parlamentarische Staatssekretär Norbert Barthle war als Nachfolger von Georg Brunnhuber seit dem Jahr 2001 Kreisvorsitzender der CDU Ostalb. Er wolle sich wieder mehr um seinen Wahlkreis kümmern, sagte er. Vom Kreisparteitag wurde Barthle zum Ehrenvorsitzenden des CDU-Kreisverbands Ostalb gewählt.

In seiner Vorstellungsrede zur Kandidatur überzeugte Roderich Kiesewetter mit klaren Zielen und realistischen Visionen. Vor allem die Bundeskanzlerin nahm er beim Flüchtlingsthema sowohl gegen Kritik und gegen Vereinnahmung in Schutz. Mit großem Beifall und hervorragendem Stimmenergebnis ohne Gegenstimme wurde der neue Vorsitzende belohnt.

Als Kiesewetters Stellvertreter wurden Walter Weber (Göggingen), Gisela Knobloch (Bopfingen) und Winfried Mack MdL (Ellwangen) gewählt.

Die weiteren Wahlergebnisse: Schatzmeister: Julian Hutschenreuther (Aalen), Pressesprecher: Hans-Josef Miller (Waldstetten), Schriftführer: Hartmut Müller (Aalen), Internetreferent: Achim Bihr (Abtsgmünd).

Als Beisitzer gehören dem Kreisvorstand an: Ameli Halder (Schwäbisch Gmünd), Thomas Häfele (Ellwangen), Michaela Spang (Ellwangen), Martin Balle (Oberkochen), Marita Funk (Essingen), Irmgard Sachsenmaier (Iggingen), Dieter Mößner (Essingen), Dr. Peter Högerle (Böbingen), Sandra Stephan (Neresheim), Richard Bosch (Tannhausen), Jennifer Faude (Göggingen), Heiner Schmid (Ruppertshofen), Prof. Dr. Annette Limberger (Rainau), Jako Vetter (Oberkochen) und Felix Schneider (Aalen).