Neuigkeiten

03.11.2006, 12:01 Uhr
Arbeits-Kreisparteitag Arbeitsgruppe Herausforderungen der demographischen Entwicklung
Die dritte Arbeitsgruppe wurde von Regionalverbandsdirektor Thomas Eble geleitet. Sie befasste sich mit der Frage “Wie meistern wir die Herausforderungen der demographischen Entwicklung?” Den demographischen Wandel akzeptieren und die Herausforderung aktiv gestalten – in diesem Punkt waren sich alle Diskutierenden in der Gruppe einig.
Die Arbeitsgruppe stellte aber fest, dass die demographische Entwicklung nicht nur als Problem zu sehen ist: Zum einen lebten die Menschen länger und zum anderen habe sich die Gleichstellung von Mann und Frau erheblich verbessert – allerdings mit der Folge, dass mehr Frauen einer Arbeit nachgingen und im Gegenzug weniger Kinder bekämen. „Es geht darum, ein Bewusstsein für diese Herausforderung zu schaffen”, so Eble. Mit dem Slogan “Kinder schaffen Zukunft” könne man Eltern und der Gesellschaft Zuversicht und Mut vermitteln. Einigkeit bestand in der Gruppe darin, dass die Zuwanderung auf keinen Fall die demographischen Probleme löst.

Suche

Landesverband Baden Württemberg