Neuigkeiten

28.03.2007, 14:57 Uhr
Über 1,7 Mio. € aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum
Hohe Förderung für den Mittelstand im ländlichen Raum

„Über 1,7 Mio. € fließen aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum in die Gemeinden meines Wahlkreises Aalen.“ Dies teilte der Landtagsabgeordnete Winfried Mack gestern mit. „Insbesondere fördern wir damit Investitionen von kleinen und mittelständischen Betrieben in unserer Heimat.“ Spitzenreiter bei der Fördersumme privat-gewerblicher Investitionsvorhaben seinen in diesem Jahr Bopfingen und Unterschneidheim, gefolgt von Westhausen und Aalen-Ebnat, so Winfried Mack. Darüber hinaus würden private Vorhaben in Ellenberg, Essingen, Hüttlingen, Lauchheim, Neresheim, Oberkochen, Stödtlen und Wört gefördert.
„Eine zunehmend bedeutende Rolle spielt das Programm zur Eindämmung des Landschaftsverbrauchs durch Aktivierung innerörtlicher Potentiale“, so Winfried Mack. Hiervon profitieren landwirtschaftlich geprägte Orte wie Schweindorf oder Sulzdorf genauso wie die Stadt Lauchheim, die Gemeinde Rosenberg oder die Teilorte Ebnat, Oberdorf am Ipf, Kerkingen und Aufhausen.

In kleinerem Umfang würden in diesem Jahr auch noch Gemeinschaftseinrichtungen über das ELR gefördert. So erhalte die Gemeinde Kirchheim am Ries für den Bau eines Bürgersaals im neuen Rathaus einen Zuschuss von 85.000 €. In Neresheim-Dorfmerkingen werde der Ausbau eines Gemeinschaftsraums an die Turn- und Festhalle mit 88.000 € gefördert.