Neuigkeiten

15.11.2007, 10:47 Uhr
MdB Norbert Barthle ist entsetzt über Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse: Seine unwürdigen Äußerungen haben ihn disqualifiziert – zumindest eine Entschuldigung wäre fällig!
Der heimische Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle (CDU) ist entsetzt über Äußerungen des Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse. Dieser hatte im Zusammenhang mit dem Rücktritt Münteferings Altkanzler Helmut Kohl angegriffen: „Seine Frau im Dunkeln in Ludwigshafen sitzen zu lassen, wie es Helmut Kohl gemacht hat, ist kein Ideal“, so Thierse gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“.
Barthle: „Dieser widerwärtige Angriff auf unseren Altbundeskanzler zeigt exemplarisch, wie es um die selbsterklärte moralische Instanz Wolfgang Thierse bestellt ist. Für mich ist er als Bundestagsvizepräsident nicht mehr tragbar, ich hoffe, die SPD zieht ihn zurück oder er tritt von sich aus zurück.“

Barthle erinnerte an das Kondolenzschreiben des damaligen Bundestagspräsidenten Thierse vom Juli 2001, dort hatte dieser an Dr. Kohl geschrieben:

"Sehr geehrter Herr Dr. Kohl,

zum Tode Ihrer Frau spreche ich Ihnen und Ihren Söhnen im Namen des Deutschen Bundestages und persönlich mein herzliches Beileid aus.

Der große Respekt und die warme Sympathie, die ihrer Frau allseits in Deutschland und auf Ihren vielen gemeinsamen Auslandsaufenthalten entgegenkamen, belohnten ihr leidenschaftliches Engagement in vielfältigen humanitären Initiativen - gekrönt vom Vorsitz der Stiftung ihres Namens und der Präsidentschaft in dem von ihr gegründeten Kuratorium ZNS. Ebenso wurde damit der unermüdliche Einsatz Ihrer Frau an Ihrer Seite im öffentlichen Leben gewürdigt.

Unzählige unfallverletzte leidende Menschen verdanken der Verstorbenen Linderung und Rehabilitation. Wir alle schulden Hannelore Kohl Dank, wie er vor gut zwei Jahren durch das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern von berufener Stelle zum Ausdruck gebracht worden ist.

Der Deutsche Bundestag trauert mit Ihnen und Ihrer Familie.

In stiller Anteilnahme

Ihr Wolfgang Thierse"

„Wäre er doch still geblieben!“ so Barthle enttäuscht.

Suche

Landesverband Baden Württemberg